AllgemeinBasics

Ungeschminkt

Hin und wieder

ungeschminkt

Wer auf Make-Up verzichtet, verbannt nicht automatisch Pflegeprodukte aus seinem Leben aus. Nach wie vor sind morgens und abends feuchtigkeitsspendende nährende Seren und pflegende  Cremes unentbehrlich. Sie unterstützen dabei, die Haut von der Pike auf zu pflegen. Im Gegenteil sich ohne Make -Up sich zu präsentieren, das verpflichtet zu einem eher noch höheren Pflegeaufwand. Es gibt nichts zu vertuschen oder zu kaschieren. Mit einer prallen gut gepflegten Haut kann man dem neuen Trend  ungeschminkt gut und gerne folgen.

Ungeschminkt heißt nicht die  Vernachlässigung der Pflege. Das ist ein Vorurteil, das aus der Welt geschafft werden muss.

Augen reiben und abtupfen, ohne zu verwischen

ohne Schminke

Viele Frauen leiden unter tränenden Augen. Dies kommt auf die Ausprägung der Tränendrüsen an und auch darauf, wie stark die Augen nachfeuchten. Man gewöhnt sich mit der Zeit daran.  Mit einem frischen Tuch werden die Augen getrocknet.  Wer kennt das nicht in Lachmomenten, beim Sport und in der Hitze der Mascara läuft. Wer auf Make-Up, wie etwa Mascara oder Lidschatten verzichtet, sieht nicht aus wie ein Panda Bär und verwischt dabei auch nichts unabsichtlich.

Die Haut kann sich besser regenerieren

Reifere Haut braucht mehr Mithilfe dabei, Schadstoffe zu absorbieren.  Leider befinden sich viele Schadstoffe  in den gängigen Kosmetikprodukten und insbesondere in der dekorativen Kosmetik im Make Up.  Wer auf Make -up verzichtet, kann mehr Energie darin investieren kann, durch intensive Pflege ein natürliches Hautbild zu fördern. Wer sich zudem ausgiebig mit einer Anti Aging Skincare Routine beschäftigt, weiß ohnehin , dass die gut gepflegte Haut, tägliche harte Arbeit ist. Erst die intensive Pflege, schafft die Basis schafft für ein Make Up, Puder und Bronzer Styling.

Mehr Zeit ungeschminkt

keine Schminke

Morgens nach dem Aufstehen kann der Kaffee beim Frühstück so richtig schön genossen werden, weil man nicht viel Zeit damit zubringt, sich zu schminken. Zwischendurch hat man nicht das Problem, sich regelmäßig nachschminken zu müssen, damit auch wirklich stets immer alles perfekt sitzt und in der Handtasche bleibt dadurch viel mehr Platz für andere Dinge. Das betrifft natürlich auch das Badezimmer.

Kreativ bei der Bekämpfung von Makeln

Wer weniger Make-Up verwendet (oder womöglich auch gar keines), wird schneller Makeln entgegen steuern. Mehr Schlaf und Erholung und auch besser auf die eigene Ernährung achten, denn die Folgen sind sichtbar.

Wer sich also nur wenig Make – Up verwendet, braucht weniger darum zu bangen, aus der Not heraus doch wieder dazu greifen zu müssen.

Generell sollte man keine Dogma aus der Sache machen. Mal ist es cool ohne Make-Up zu gehen, mal schön mit nur betonten Lippen und ab und an gibt man alles, was die Beautybranche bieten kann. Wie immer es kommt auf den Anlass an und auf das Lebensgefühl. So selbstbewusst und frei sollten wir sein…

ohne Schminke