AllgemeinBasics

Schönheitsschlaf – Hautregeneration

Den seinen gibt´s der Herr im Schlaf

Schönheitsschlaf

Was ist der Schönheitsschlaf –  gibt es ihn wirklich? Ein Thema das man in der Beautyszene immer wieder gerne diskutiert. Handelt es sich dabei um einen Mythos oder um eine tatsächliche Gegebenheit. Erwiesen ist , dass es bei einem dauerhaften Schlafdefizit dem Körper an Wachstumshormonen mangelt. Die Haut wird dadurch wird dünner  und  dies führt zur verstärkten Faltenbildung.  Da wir alle immer unter Stress stehen ist ein gesunder erholsamer Schlaf besonders wichtig. Wir sollten mindestens 8 Stunden am Stück ruhig und entspannt schlafen.

Die Medizin kennt keinen Schönheitsschlafsphase per se

Schlaf Anti Aging

Der Schlaf an sich gliedert sich in verschiedene Phasen. Während der Einschlafzeit döst man nur leicht vor sich und wird noch durch kleinere Geräusche aufgeweckt. Ab einem gewissen Zeitpunkt gleitet man so dann in die Tiefschlafphase. Die sogenannte REM-Zeit erstreckt sich in der Regel über vier Stunden. Dies ist die wichtigste Zeit während des Schlafes.  In dieser verarbeitet das Gehirn die tagsüber erlebten Ereignissen und regeneriert sich.

In all den Phasen, die während des Schlafens durchlaufen werden, gibt es keine, explizite Phase, die man dem Schönheitsschlaf zuordnen kann. Der Schönheitsschlaf, umfasst all die verschiedenen Faktoren, die die Schönheit auch während dem Schlaf maßgeblich  positiv beeinflussen.

Inwiefern beeinflusst der Schlaf die Schönheit?

Beauty Schlaf

Während sich das Gehirn regeneriert, sendet es ohne Unterlaß Botenstoffe  und Wachstumshormone im ganzen Körper aus.  Diese sorgen dafür, dass wir uns grundsätzlich regenerieren und  auch dass sich unsere Haut  erholt. Eine falsche Schlafposition kann dazu führen, dass eine  verstärkte Faltenbildung stattfindet. Besonders Seitenschläfer sind davon betroffen, da sie meist gewisse Zonen ihres Körpers so zerknautschen, dass sich kleine Grübchen zu bilden beginnen. Anti-Aging-BHs oder auch der sogenannte Nightbra sollen dem entgegenwirken und unschöne Knitterfältchen verhindern.

Auch die gewählte Bettwäsche nimmt Einfluss auf die Schönheit des Körpers. Weiche Stoffe wie Satin oder Seide sorgen für geringe Reibung und schonen dabei Haut und Haare. Frottee zum Beispiel hat den gegenteiligen Effekt und sollte daher vermieden werden. Nebenher ist es wichtig, den Bezug der Bettwäsche regelmäßig zu wechseln, da während dem Schlafen Schweiß, Hautschüppchen und auch Haare darauf landen. Besonders der Kissenbezug sollte dabei im besten Fall alle zwei Wochen heiß gewaschen werden – im besten Fall mit einem Hygieneprogramm, sollte die Waschmaschine über ein solches verfügen.

Experten empfehlen zudem, die Haare nachts zu einem weichen Zopf zu flechten, um zu verhindern, dass sie auf dem Gesicht liegen. Dadurch würden sie nämlich Fett und Schmutzpartikel an die Haut abgeben, welche von dieser über die Nacht hinweg absorbiert würden und sich ablagern. Mittesser und fettige Haut wären die Folge.

Kann man durch Schönheitsschlaf geschwollenen Augen vorbeugen?

Schoenheitsschlaf

Auch geschwollene Augen haben mit unserem Schlaf zu tun. In der Regel lässt sich der Effekt auf einen Flüssigkeitsstau in den Hautschichten zurückführen. Ein erstes Vorgehen dagegen ist es, zwei Kissen zu verwenden und den Kopf nachts etwas höher zu lagern.

Tritt dieser Makel allerdings nur sporadisch auf, so könnte  dies  vermutlich auch auf den  Mangel an Flüssigkeit hinweisen auch  dieser kann für geschwollene Augen sorgen.