AllgemeinBasics

Augenringe – Was hilft

6 Quickies gegen dunkle Schatten

Augenringe

Es gibt viele Gründe, weshalb sich Augenringe unter den Augen zeigen. Vor Schlafmangel ist man schließlich auch in keinem Alter gefeit. Hormonellen Schwankungen besonders während der Zeit der Periode sind eine der Hauptursache für dunkle Schatten und geschwollene Augen.

Frauen mit reiferer Haut sollten diese Verdunklung nie mit Puder zu bedecken, damit die Poren nicht verstopfen.
Hier nun einige Tipps , die schnell für Besserung sorgen werden.

1. Viel Wasser hilft vorbeugend und auch sofort gegen Augenschatten

Augenringe entstehen meist dann, wenn der Körper zu wenig Flüssigkeitszufuhr erhält und nicht ausreichend ausgespült wird. Dann beginnt sich nämlich die Lymphflüssigkeit in den Tränensäcken zu sammeln, welche diese dann optisch anschwellen lassen. Trinkt man ausreichend, schwemmt man diese Einlagerungen wieder weg. Daher kann Wasser nicht nur vorbeugend, sondern auch akut dagegen helfen.

Augen

2. Vitaminreiche Lebensmittel

Ein weiterer Grund für Augenringe kann ein Mangel an wichtigen Nährstoffen sein. Eisen und Zink sind hier die wichtigsten Pflegestoffe. Sie befinden sich allem voran in Lebensmitteln, die reich an Vitamin A und C sind. Dazu zählen Kürbis, Kohl, Spinat, Brokkolie, Mango und verschiedene Zitrusfrüchte. Verzehrt können sie in jeder Form werden, um zu helfen. In Stücken, wie auch als Smoothie oder Saft.

3. Kurze Selbstmassage

Was wir am Tag davor zu uns nehmen, entscheidet darüber, wie wir am nächsten Morgen aufwachen werden. Nachts verlangsamt sich der Stoffwechsel, was bei salzhaltiger Ernährung zu äußerst geschwollenen Augen führen wird. Hier wirkt eine schnelle Selbstmassage wahre Wunder: Von der Nasenwurzel weg zum Jochbein hinüber wird vorsichtig mit den Fingerspitzen auf beiden Augenpartien entlang geklopft. Von hier aus geht es nun weiter zu den Schläfen und mit einer sanften Streichbewegung wird der Weg rückwärts zurückgelegt. Nach 10 bis 20 Durchführungen sollte die Schwellung der Augen schon sichtbar zurückgegangen sein.

dunkle Augenringe

4. Diverse Augenauflagen

Zehn Minuten lang legt man entweder zwei frische Scheiben einer Salatgurke, abgekühlte Teebeutel (am besten von einem Kräutertee) oder in ebenfalls abgekühlten Espresso getauchte Wattepads auf die geschlossenen Augenlider. Sie beseitigen nicht nur die Augenringe, sondern kaschieren Falten, da sie entweder nötige Feuchtigkeit spenden oder belebend für die Haut wirken.

5. Tomatenstück reiben

Augenschatten

Tomaten wirken ebenso feuchtigkeitsspendend, wie Salatgurken und können daher als Alternativmethode herhalten. Anstatt die beiden Scheiben allerdings auf das Augenlid zu legen, massieren sie etwa fünf Minuten lang in sanft kreisenden Bewegungen die Hautpartie direkt unter den Augen. Vom Tomatensaft sollte davon möglichst nichts in die Augen gelangen, ansonsten einfach kurz mit frischem Wasser ausspülen.

6. Schnelle Akupressur

Man kann auch eine halbe Minute lang die beiden inneren Enden der Augenbrauen so fest drücken, dass es deutlich spürbar, aber nicht unangenehm ist. Das regt die dortigen Nervenbahnen an und sorgt ebenfalls darüber, dass sich eingelagerte Flüssigkeit zu bewegen beginnt. Außerdem wirkt dieser Akupressurpunkt aufweckend!