Ästhetische MedizinDoktor InsiderLinefighters

Ästhetik ohne Skalpell

Intensive Schönheitsbehandlungen ohne Narkose und Skalpell

Ästhetik ohne Skalpell

Wer möchte das nicht: Den Jahren ein Schnippchen schlagen.  Einfach jünger, fitter aussehen als es das Geburtsdatum ahnen lässt? Die medizinische Ästhetik macht das heute ohne Zweifel möglich. Gleichzeitig aber ist die Angst vor Chirurgenstahl und Narkose mindestens ebenso weit verbreitet wie der Wunsch nach jugendlicher Attraktivität. Ästhetik ohne Skalpell ist deshalb eine Alternative. Und die ist  auf dem Vormarsch – und sie hat viel zu bieten.

Schöne Haut dank Medizintechnik

Dank ständiger Weiterentwicklungen werden in den Beautypraxen heute diverse Behandlungen angeboten, die vergleichsweise sanft die Haut verjüngen und verschönern. Dazu wird etwa mit Licht und Wärme gearbeitet. Moderne Laser- und Ultraschallgeräte können eine unerwünschte Behaarung am Körper oder im Gesicht entfernen, sie helfen bei Pigmentflecken und roten Äderchen, können Tattoos entfernen und die Haut straffen. Nicht, dass solche Maßnahmen unbedingt ein Spaziergang wären, aber sie können bestimmte Operationen durchaus überflüssig machen.

Ästhetik ohne Skalpell

 Ästhetik durch Unterspritzungen

Ein weiteres und weites Feld des Anti Agings ohne Skalpell sind Injektionen. Spritzen können die Haut mit fast allem versorgen, was ihr hilft, aufzublühen und wieder frisch und jugendlich auszusehen. Das gilt zum Beispiel für Hyaluronsäure und Kollagen. Zwei unverzichtbare Bausteine für eine pralle, straffe Haut. Während solche Unterspritzungen heutzutage schon standardisiert gesetzt werden können, geht es bei der Mesotherapie individueller zu.

Jede Mesotherapie sollte mit einer Hautanalyse beginnen. Das ist die Voraussetzung für den richtigen Wirkstoffcocktail, der anschließend gespritzt wird. Braucht die Haut zum Beispiel Vitamine oder könnten ihr andere Antioxidantien fehlen? Die Entscheidung liegt beim Behandler und kann verblüffende Ergebnisse haben. Mit einer gezielten und guten Mesotherapie lassen sich Fältchen  und Falten bekämpfen; Akne, Besenreiser und Pigmentflecken können mindestens deutlich gemildert werden. Durch die optimal abgestimmte Zusammensetzung der gespritzten Substanzen wird die Haut nachhaltig zur Eigenreparatur angeregt und bestens mit Nährstoffen versorgt. Das hat sowohl sofort sichtbare Effekte, als auch eine Langzeitwirkung zur Folge. Ebenfalls gut zu wissen: Die Nadeln, die für die Mesotherapie verwendet werden, sind in aller Regel kürzer als bei Injektionen mit Hyaluronsäure. Die Behandlung gilt deshalb als „schmerzarm“.

Frische Haut durch Needling

Noch kürzere Nadeln werden beim so genannten Needling verwendet. Dabei rollt ein Rädchen, das mit feinsten Nädelchen gespickt ist, über die Haut und fügt ihr minimale Verletzungen zu. Der Heilungsprozess, der dadurch in Gang gesetzt wird, lässt dann frische Haut entstehen.

Apropos Needling. Inzwischen gibt es entsprechende Geräte sogar schon für den Hausgebrauch.  Es ist heute also möglich, im eigenen Bad bereits deutlich besser und intensiver die Haut pflegen und jung erhalten zu können, als das noch vor wenigen Jahren denkbar gewesen wäre. Technische Geräte spielen dabei ebenso eine Rolle wie gezielt ausgewählte Kosmetikprodukte mit den richtigen Inhaltsstoffen.

Ästhetik ohne Skalpell